Armin-Wolf-Baseball-Arena

Deutschlands einzigartiges Baseball-Stadion

Das Regensburger Baseballstadion, die Armin-Wolf-Baseball-Arena ist seit 1998 Spielstätte der Buchbinder Legionäre. Als offiziell anerkanntes Bayerisches Landesleistungszentrum Baseball und Bundesstützpunkt Süd beherbergt das Stadion im Stadtosten von Regensburg auch die Auswahlteams des bayerischen Verbandes und der Jugend-Nationalmannschaft.

Nach einer Bauzeit von zehn Monaten und einer Bausumme von 1 Million Euro wurde die Armin-Wolf-Baseball-Arena am 21. Juli 1998 feierlich im Rahmen des B-Europapokals der Pokalsieger eröffnet, den die Buchbinder Legionäre im Anschluss auch gewinnen konnten. Seither werden in dem größten Baseballstadion Deutschlands neben den Bundesliga-Partien der Buchbinder Legionäre regelmäßig auch nationale und internationale Wettkämpfe ausgetragen.

2009 war das Regensburger Stadion auch Spielstätte der Baseball-WM-Vorrunde mit 38.000 Besuchern an vier Tagen. Das Gruppenspiel Deutschland gegen die USA sahen 9.600 Zuschauer.

2012 folgte das nächste Großereignis in der Armin-Wolf-Baseball-Arena, der World Baseball Classic Qualifier. Neben Deutschland waren Großbritannien, Kanada und Tschechien an dem Qualifikationsturnier beteiligt, Kanada konnte sich als Sieger für die World Baseball Classic im März 2013 qualifizieren.

2014 ist die Baseball-Welt erneut zu Gast in Regensburg. Im Rahmen der Baseball-Europa-Meisterschaft findet in der Armin-Wolf-Baseball-Arena eine der beiden Vorrundengruppen statt. Neben Deutschland werden Europameister Italien sowie Belgien, Frankreich, Großbritannien und Schweden erwartet.

Markierung des Ballparks auf der Google Maps-Karte

Adresse, Anfahrt und Parkmöglichkeit

Per Auto:
Die Armin-Wolf-Arena
Donaustaufer Straße 258
93055 Regensburg
Parkmöglichkeiten:
Finden Sie auf dem Parkplatz der Donau-Arena. Von dort aus sind es vier Gehminuten zum Stadion.
Per Bus:
ist das Stadion über die Linie 5 (Richtung Schwabelweis) vom Busbahnhof „Albertstraße“ neben dem Hauptbahnhof innerhalb von 15 Minuten erreichbar. Die Haltestelle „Schwabelweiser Brücke“ befindet sich direkt vor dem Stadion.

Eintrittspreise Saison 2014

Kategorie normal ermäßigt
Tagesticket (ein Spiel) EUR 9,- EUR 6,-
Tagesticket (mehrere Spiele) EUR 14,- EUR 9,-
Familienticket (ein Spiel) EUR 18,- ---
Familienticket (mehrere Spiele) EUR 28,- ---
Saisonticket (inkl. Buchbinder Cup, Euro Cup und Playoffs) EUR 90,- EUR 60,-
Saisonfamilienticket (inkl. Buchbinder Cup, Euro Cup und Playoffs) EUR 180,- ---

GongFM-Card Inhaber erhalten gegen Vorlage der Karte an der Kasse, einmalig pro Spieltag, einen Gutschein für Kuchen oder Kaffe oder Pommes.

Ermäßigt:
Kinder ab dem 13. Lebensjahr (also ab dem 12. Geburtstag), Schüler, Studenten, Azubis, Wehr- und Zivildienstleistende, Rentner, Arbeitslose (nur nach Vorlage eines(r) entsprechenden Ausweises, Bescheinigung).
Familienticket
Elternpaar und mindestens 1 eigenes Kind mit dem Status ermäßigt.

Übersicht Sitzplatzreservierung

Inhaber einer Saisonkarte bzw. Fördervereinsmitglieder können sich in der Armin-Wolf-Arena einen Sitzplatz für die Bundesligasaison sowie, Buchbinder Cup, Euro Cup und die Playoffs reservieren.

In der folgenden Übersicht sind freie (grün) und bereits belegte (blau) Plätze grafisch dargestellt.

Landesleistungszentrum Baseball

Am 8. September 1996 entschied sich die ausserordentliche Mitgliederversammlung des Bayerischen Baseball und Softball Verband e.V. für die Vergabe des Landesleistungszentrum an Regensburg. Nur zwölf Tage später erkennt auch das Bayerische Staatsministerium für Unterricht, Kultus, Wissenschaft und Kunst Regensburg als offizielles Landesleistungszentrum an.

Nach der vorzeitigen Baugenehmigung durch die Stadt Regensburg und durch den Freistaat Bayern wurde am 1. September 1997 mit dem Bau begonnen. Seit der Eröffnung des Landesleistungszentrums am 21. Juli 1998 werden in Regensburg regelmäßig Kadermaßnahmen der einzelnen bayerischen Auswahlmannschaften durchgeführt.

Am 12. Februar 1999 erkennt auf Initiative des Deutschen Baseball und Softball Verbands e.V. auch das Bundesministerium des Innern mit Einvernehmen des Deutschen Sportbundes Regensburg als Bundesstützpunkt an. Seitdem ist Regensburg auch Heimat für Sichtungs- und Trainingslehrgänge Deutscher Nationalmannschaften.