Buchbinder Cup 28. Mai 2012 | Ben Ott

Mit 5:4 besiegten die Bonn Capitals am Pfingstmontag Kotlarka Prag und ziehen ins Finale des Buchbinder-Cups ein.

Am Montagvormittag standen sich Katlarka Prag und die Bonn Capitals gegenüber. Die Tschechen legten im ersten Inning vor und gingen nach einem Run von Petr Moravec mit 1:0 in Führung. Doch Bonn glich im zweiten Durchgang aus: Daniel Lamb-Hunt brachte den ersten Punkt nach Hause. Im dritten Inning musste der Prager Starting Pitcher Jan Blazek dann zwei Runs der Rheinländer hinnehmen. Florian Nehring und Bradley Roper-Hubbert liefen zum 3:1 nach Hause.

Nachdem den Capitals zu Beginn des vierten Durchgangs kein weiterer Punktgewinn gelungen war, war erst einmal Pause angesagt: Ein kräftiger Regenschauer sorgte für die ungeplante Auszeit. Nach der Unterbrechung wechselten die Rheinländer ihren Werfer. Für Martin Amparo stieg Adrian Stommel auf den Mound. Jackson Brebner brachte daraufhin den zweiten Run für Prag nach Hause.

Philipp Spade und Daniel Lamb-Hunt bauten in Durchgang fünf den Vorsprung der Bonner auf 5:2 aus. Die Tschechen gaben sich aber noch nicht geschlagen: Im sechsten Inning war es erneut Brebner, der für Kotlarka Prag punktete. Im achten Durchgang wurde es noch einmal spannend, als Matej Sucha mit einem Homerun auf 4:5 verkürzte. Doch Moritz Sckaer, der im siebten Inning als Werfer zum Einsatz gekommen war, rettete den knappen Vorsprung für die Bonner. Das Team trifft nun im Finale auf die Buchbinder Legionäre, die ihren Titel beim Heimturnier verteidigen wollen.