Spielbericht | Heidenheim Heideköpfe @ 1. Mannschaft 6. September | Tom Harmsen

Beim zweiten Spiel der Buchbinder Legionäre Regensburg gegen den amtierenden deutschen Baseball-Meister aus Heidenheim hatten die Gäste aus Ostwürttemberg am Ende das glücklichere Händchen. Die Heideköpfe gewannen das Spiel mit 12:7 und sicherten sich nach dem 14:3 Erfolg der Legionäre vom Vorabend noch den Spieltages-Split. Durch das eindeutigere Ergebnis vom Samstag liegen die Buchbinder Legionäre im direkten Vergleich gegen Heidenheim trotzdem vorne. Matt Vance schlug neben einem 3-Run-Homerun auch seinen 500. Hit in der Baseball Bundesliga. Foto: René Thalemann, Instagram: @photosbyrt

Das zweite Duell der beiden Top-Teams in der Ben's Baseball Bundesliga Süd hielt, was es versprach: Es war ein Auf und Ab der Gefühle mit vielen starken und spannenden Momenten. Und bereits im ersten Inning setzten die Legionäre mit einem Solo-Homerun von Alexander Schmidt eine erste Duftmarke im Duell gegen den deutschen Meister. Gekontert wurde von den Gästen allerdings bereits im folgenden Spielabschnitt mit einem RBI von Simon Liedtke und einem anschließenden 2-Run-Homerun von Sascha Lutz zum Zwischenstand von 3:1 für die Heideköpfe. Alexander Schmidt korrigierte das Ergebnis noch und brachte im unteren zweiten Inning Lukas Jahn durch einen Basehit über das Homeplate.

Im Duell der Pitcher konnte zunächst weder der Regensburger Niklas Rimmel (2 Strikeouts in 4 Innings) noch US-Amerikaner Wesley Roemer für Heidenheim (5 Strikeouts in 5 Innings) so richtig überzeugen. Durch hervorragende Defense-Leistung beider Teams wurden jedoch große Veränderungen am Spielstand verhindert. Nach einem Solo-Homerun von Shawn Larry im oberen dritten Inning zum 4:2 sollten bis ins untere 5. Inning keine weiteren Runs mehr folgen. Dafür sorgte unter anderem auch Legionäre-Pitcher Christian Petrol bei seinem verletzungsbedingt ersten Einsatz der Saison. Er übernahm im 5. Inning von Starting-Pitcher Niklas Rimmel.

Im 5. Inning war es dann Matt Vance, der bei seinem zweiten At-Bat mit einem weiten Homerun ins Rightfield Devon Ramirez und sich selbst nach Hause brachte und den Spielstand wieder zum 4:4 ausgleichen konnte. Die Gäste ließen sich aber nicht lange davon beeindrucken und konterten mit insgesamt vier Runs im dem aus Regensburger Sicht Schicksals-Innning 6. Zunächst brachte Simon Güring mit seinem Groundball Phillip Schulz nach Hause. Gary Owens erhöhte dann mit einem 3-Run-Homerun auf einen Spielstand von 8:4 für die Gäste. Regensburg blieb aber durch zwei Runs von Jose Palacios und Devon Ramirez weiter an den Gästen dran. Matt Vance schlug hierbei auch den 500. Hit in seiner Bundesliga-Karriere.

In den folgenden Innings wollte aus Regensburger Sicht jedoch nicht mehr allzu viel gelingen. Mit Mike Bolsenbroeck auf dem Mount für die Gäste schlug man zwar gegen einen alten Bekannten und erreichte in den verbleibenden vier Innings auch 5 Basehits aber Punkte erzielten nur die Gäste aus Heidenheim. Dagegen konnte auch der inzwischen eingewechselte Regensburger Pitcher Philipp Meyer nichts ausrichten. Im 7. Inning brachte Simon Gühring mit einem Double Phillip Schulz über die Homeplate. Ihm folgte Sascha Lutz direkt im Anschluss nach einem Hit von Gary Owens. Und auch im oberen neunten Inning konnten die Heideköpfe ihre Führung nach zwei weiteren Runs weiter auf 12:6 ausbauen. Ein letzter Solo-Homrun von Pascal Amon im 9. Inning war da nur noch Ergebniskorrektur zum Endstand von 12:7 für die Heidenheim Heideköpfe.

Am kommenden Wochenende wartet auf die Buchbinder Legionäre ein geteilter Spieltag gegen die München-Haar Disciples. Das Spiel am Freitag um 19 Uhr findet in Regensburg statt. Die zweite Partie am Samstag um 14 Uhr dann in Haar.

Inning 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Heidenheim Heideköpfe
1. Mannschaft

Win: Wesley Roemer

Save: Mike Bolsenbroek

Loss: Christian Pedrol

Dauer: 03:34 Stunden

Zuschauer: 0