Vorberichterstattung | Tübingen Hawks @ 1. Mannschaft 27. August | Tobias Dietrich

Die Buchbinder Legionäre sind mit sechs Siegen aus sechs Spielen in die Ben’s Baseball Bundesliga gestartet und liegen damit gleichauf mit den Heidenheim Heideköpfen an der Spitze der Bundesliga Süd. Dieses Wochenende kommen die Tübingen Hawks in die Armin-Wolf-Arena. Die Hawks konnten sich im vergangenen Jahr gegen die München Caribes in den Aufstiegsplayoffs durchsetzen und wollen nach drei Jahren Pause wieder in der Bundesliga angreifen. Foto: Michael Schöberl

Nach zwei Auswärts-Wochenenden freuen sich die Buchbinder Legionäre endlich wieder im heimischen Stadion auflaufen zu können. Mit Siegen gegen die Mainz Athletics und die Stuttgart Reds liegt man weiterhin ungeschlagen auf Rang 1. Die Offensive zeigte sich auch an den vergangenen beiden Wochenenden von ihrer besten Seite und führt mit insgesamt 79 erzielten Runs die Statistiken in der Bundesliga Süd souverän an. Auch Neuzugang Devon Ramirez konnte sich hier nahtlos einfügen. Der als Pitching-Coach verpflichtete US-Amerikaner zeigte seine Offensivstärke in den letzten vier Spielen und kann einen Schlagdurchschnitt von .588 vorweisen.

Aber auch das Pitching lässt die Gegner nur selten zur Entfaltung kommen. Allen voran Jan Tomek, der bisher dreimal das erste Spiel des Wochenendes startete, dreimal den Win einfahren konnte und dabei 23 Strikeouts in 17 Innings verbuchen konnte, präsentiert sich in Topform. Dahinter sorgten bisher Tomas Ondra und Philipp Meyer dafür, das Spiel in die Hände von Closer Sven Schüller zu übergeben. An diesem Wochenende soll auch Christian Pedrol nach seiner Verletzung endlich in der Ben’s Baseball Bundesliga zu Einsatz kommen. Fraglich ist derzeit noch der Einsatz von Elias von Garßen der sich beim Auswärtsspiel in Stuttgart leicht verletzte.

Die Tübingen Hawks konnten in den bisherigen sechs Spielen nur einen Sieg verbuchen. Diesen gab es direkt am ersten Spieltag gegen die München-Haar Disciples. Aber auch gegen Heidenheim und Mainz präsentierten sich die Hawks als ernstzunehmender Gegner. Insbesondere der Spielertrainer Joshua Wyant, der auch das zweite Spiel als Pitcher bestreitet, bereitet seinen Gegnern immer wieder Probleme. Die Legionäre müssen also wachsam bleiben und konzentriert an die beiden Spiele herangehen. Die Leistung der vergangenen Wochen gilt es gegen Tübingen zu bestätigen bevor es dann nächste Woche gegen die Heidenheim Heideköpfe um eine Vorentscheidung im Rennen um die Südmeisterschaft gehen wird.

Inning 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Tübingen Hawks
1. Mannschaft

Win: Jan Tomek

Loss: Matthias Schmitt

Dauer: 02:17 Stunden