42209803140 a5bf52df7f o

Vorberichterstattung | Stuttgart Reds @ 1. Mannschaft 31. Mai | Tom Harmsen

Mit sieben Siegen in Folge und ordentlich Rückenwind aus den beiden Spielen am Himmelfahrts-Spieltag gegen die Saarlouis Hornets erwarten die Buchbinder Legionäre am Wochenende Besuch von den Stuttgart Reds. Das Team von Trainer Greg Lemon, dass aktuell punktgleich mit den München-Haar Disciples die untere Tabellenhälfte anführt, muss in den kommenden Spielen unbedingt sein Besten geben, um eventuell doch noch einen Playoff-Platz zu erreichen. Foto: Stefan Müller

Die rund 500 Zuschauer in der Armin-Wolf-Arena am vergangenen Himmelfahrts-Spieltag haben am eigenen Leib erfahren, wie unterschiedlich zwei Baseball-Spiele am selben Tag mit den gleichen Teams doch ablaufen können. Die Legionäre gingen im ersten Spiel des Double Headers direkt im ersten Inning in Führung, legten kontinuierlich Punkte nach und ließen sich die Führung bis zum Ende nicht mehr nehmen. Am Ende stand es nach einem umjubelten Ehrenpunkt von Felix Jassier Correa Reyes 26:1 für die Hausherren.

Deutlich mehr Spannung als Spiel eins bot die zweite Begegnung der Legionäre gegen das Tabellen-Schlusslicht aus Saarlouis. Hier wurde das siebte Inning zum Schreckmoment für die Hausherren. Mit fünf Runs drehten die Gäste aus dem Saarland die Partie. Nach Starting Pitcher Philipp Meyer und einem Kurzeinsatz von Michael Wöhrl hatte Benji Waite zum Ende des Abschnitts auf dem Mound übernommen. Die Legionäre ließen sich von der neuen Situation keineswegs aus dem Konzept bringen und antworteten direkt in der unteren Hälfte des Innings mit drei Punkten von Michael Stephan, Jonathan Heimler und David Grimes. Letzterer überzeugte insgesamt mit einem 5-Hit-Spiel, wobei ihm drei Doubles und drei Runs gelangen. Mit sechs Runs in der unteren Hälfte des achten Spielabschnitts machten die Legionäre den Heimsieg dann aber doch klar. Nino Sacasa war dabei mit einem Grand-Slam-Homerun erfolgreich. Den Schlusspunkt der Partie setzen dann noch einmal die Hornets mit einem Homerun von Felix Jassier Correa Reyes zum umjubelten Endstand von 8:12.

Gewinner am Himmelfahrtsspieltag in der 1. Baseball-Bundesliga Süd war neben den Buchbinder Legionäre Regensburg auch Tabellenführer Mainz Athletics. Diese mühten sich zwar schon am Mittwochabend gegen die IT sure Falcons Ulm (6:5), gewann aber am Donnerstagnachmittag am Ende deutlich mit 15:9. In der Tabelle liegt Mainz weiter 1,5 Spiele vor den Buchbinder Legionären auf Rang eins. Das Führungsduo baute seinen Vorsprung weiter aus, da die Verfolger jeweils die Siege teilten. Die Mannheim Tornados revanchierten sich für die 3:8-Niederlage vom Mittwochabend mit einem 6:5-Sieg gegen die Heidenheim Heideköpfe. Spiel zwei war am Ende auf Messerschneide, jedoch behielt Mannheim die Nerven. In der Tabelle liegen sie damit weiter auf Rang drei vor Heidenheim.

Ein gutes Stück hinter der Führungsgruppe liegt Stuttgart und Haar auf den Tabellenplätzen 5 und 6. Um bei diesem Stand noch die begehrten Playoff-Plätze zu erreichen zählen für beide Teams nur noch ein Sieg. Das direkte Aufeinandertreffen am vergangenen Donnerstag endete in einem Split, was niemandem wirklich weiterhalf. In den verbleibenden sechs Spielen wird Stuttgart also nichts unversucht lassen, um doch noch das Ticket für die Playoffs zu lösen. Die Buchbinder Legionäre sind allerdings Bestens darauf vorbereitet.

Inning 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Stuttgart Reds Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 2 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 2 Scoreboard number 5 Scoreboard number 2
1. Mannschaft Scoreboard number 5 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 2 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 2 Scoreboard number 9 Scoreboard number 9 Scoreboard number 1

Win: Bill Greenfield

Loss: Ruben Kratky

Dauer: 02:24 Stunden

Zuschauer: 311