41763398861 cd2d666045 o

Vorberichterstattung | Saarlouis Hornets @ 1. Mannschaft 28. Mai | Tom Harmsen

Mit einem klaren Statement gegen den Vizemeister aus Heidenheim am vergangenen Wochenende zeigten die Buchbinder Legionäre einmal mehr, dass sie heiß auf die Tabellenspitze der Baseball Bundesliga sind. Am Donnerstag stehen gegen Schlusslicht Saarlouis Hornets die beiden nächsten Heimspiele auf dem Programm. Foto: Stefan Müller

Mit zwei hart umkämpften Siegen kehrten die Buchbinder Legionäre am vergangenen Wochenende aus Baden-Württemberg zurück. In zwei starken Spielen zeigten sie ihre bisher beste Saisonleistung und konnten sich mit 6:3 und 6:2 gegen die Heidenheim Heideköpfe durchsetzen.

Am Samstagabend ließ Regensburgs Pitcher Bill Greenfield über die gesamten neuen Innings nur neun Hits der Heidenheimer zu. Im achten Inning bei einem Stand von 2:2 konnten die Buchbinder Legionäre nach einem Error der Heidenheimer durch ein RBI-Single von Benjamin Waite mit 3:2 in Führung gehen. Diese Führung konnten sie im neunten Inning um drei weitere Runs ausbauen und so die Weichen auf Sieg stellen.

Im zweiten Spiel am Sonntag konnten abermals die Gastgeber früh in Führung gehen und lagen nach dem zweiten Inning mit 2:0 in Front. Die Legionäre ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und brachten im dritten Inning insgesamt fünf Runs über die Homeplate. Starting-Pitcher Jan Tomek wurde im achten Inning von Benjamin Waite abgelöst, der die letzten beiden Innings bestritt und keine weiteren Punkte zuließ.

Durch die beiden Siege und begünstigst durch die Niederlagen der Mannheim Tornados gegen die München-Haar Disciples rücken die Buchbinder Legionäre auf Platz zwei der Tabelle vor. Die Mainz Athletics führen die Bundesliga Süd weiterhin an.

Die Hornets aus Saarlouis spielen in diesem Jahr eine eher leidvolle Saison. Auf den ersten Sieg musste die Mannschaft von Headcoach Tom Crown bis zum Spiel gegen Haar von vor zwei Wochen warten. Dennoch liefert die auch noch mit Verletzungspech geschwächte Mannschaft immer noch starke Spiele mit einem Kampfgeist, der Respekt verdient. Auch zuletzt gegen Spitzenreiter Mainz war zwar nichts Zählbares an Tabellenpunkten zu holen, mit 7:12 und 4:10 hat man sich aber trotzdem gut verkauft.

Die Mannschaft aus dem Saarland ist trotz des bisherigen Saisonergebnisses bereit für die nächsten Spiele und möchte in der verbleibenden Saison auch noch für die eine oder andere Überraschung sorgen. Auch die Spielersituation sollte sich in dieser Woche etwas verbessern. Neben einigen Rückkehrern wird der Verein eventuell noch einen oder zwei Spieler neuverpflichten.

Am Donnerstag (ab 13 Uhr) sind die Saarlouis Hornets zum Double-Header zu Gast, bevor am Samstag (19 Uhr) und Sonntag (14 Uhr) die Stuttgart Reds in die Armin-Wolf-Arena kommen.

Am Donnerstag ist außerdem Vatertags-Special in der Armin-Wolf-Arena. Es gibt Gruppen-Ermäßigungen für Väter und außerdem wird der Beer-Batter mit von der Partie sein.

Inning 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Saarlouis Hornets Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 1 Scoreboard number 0 Scoreboard number 1 Scoreboard number 5 Scoreboard number 3
1. Mannschaft Scoreboard number 3 Scoreboard number 5 Scoreboard number 8 Scoreboard number 7 Scoreboard number 3 Scoreboard number 0 Scoreboard number 6Scoreboard number 2 Scoreboard number 6Scoreboard number 1 Scoreboard number 1

Win: Daniel Mendelsohn

Loss: Tomlin Müller

Dauer: 02:45 Stunden

Zuschauer: 503