Whatsapp image 2019 05 21 at 13.06.26

Spielbericht | Ingolstadt Schanzer @ 2. Mannschaft 24. Mai | Christiane Siegert-Bomhard

Mit Konstantin Teufel als Starting-Pitcher im ersten Spiel ging die Defense der Legionäre ins 1. Inning. Nach 3 schnellen Aus startete dann Marcel Mariette die Offense der Legionäre. Durch Walk kam er auf Base und schaffte es nachfolgend bis auf die 3. Base. Leider konnten die Legionäre hieraus nichts Zählbares machen.

Die Innings 2 und 3 verliefen ebenfalls für beide Seiten unspektakulär und ohne Punkte. Das 4. Inning hatte es dann aber in sich. In der Defense musste Teufel zwar zwei Runs aufgrund zahlreicher Walks hinnehmen, doch dafür begann in der Offense ein regelrechter Punkte-Regen für die Legionäre. Marco Iberle brachte den ersten Punkt heim. Es folgte dann ein Basehit durch Carl Wenzel. Ein Wild-Pitch des Ingolstädter Pitcher brachte den Ausgleich zum 2:2. Weiter ging es mit einem RBI Single durch Silvan Stilzebach, das zu Bases Loaded bei keinem Aus und zu einem neuen Punktestand von 3:2 für die Legionäre führte. Der nachfolgende Jostin Castillo schlug ein Double und brachte somit 3 Runner heim - 8:2 für die Legionäre bei immer noch 0 Out. Die Legionäre schlugen sich in weiterer Folge die „Line-Up“ durch. Dabei schafften Marco Iberle, Rubén Fernandéz und Silvan Stilzebach weitere Doubles. Am Ende des 4. Innings stand es schließlich 13:2 für die Legionäre. Im 5. Abschnitt holte sich Ingolstadt dann zwar noch einen Punkt, aber in der darauf folgenden Offense der Legionäre schlug Marcel Mariette noch einen RBI Single. Neuer Punktestand 16:3. Schließlich endete das 1. Spiel im 7. Inning aufgrund der 10 Punkte Regel mit 18:3 für die Legionäre.

Spiel 2 Die Pause nutzen die Ingolstädter für eine „lessons learned“ Besprechung und schauten sich das aggressive Base-Running der Legionäre ab. So gelang den Ingolstädtern gleich im 1. Inning ein Run und damit die 0:1 Führung. Ein Großteil der Legionäre brauchte nun bis ins 3. Inning, um sich auf das Pitching der Ingolstädter einzustellen. Im Bottom 3, mit einem Punktestand von 0:2 für Ingolstadt, hatte sich dann die Offense der Legionäre auf den gegnerischen Pitcher eingestellt und begann die Aufholjagd.

Mit einem Double schlug Paul Wittmann einen Runner heim und brachte sich und einen weiteren Runner der Legionäre auf Position 2 und 3. Der nachfolgende Jostin Castillo schlug ein RBI Single. Somit war der neue Punktestand 2:2! Es folgten Marco Iberle, Henry Müller und Silvan Stilzebach jeweils mit Doubles! Neuer Punktestand 7:2 für die Legionäre. Bei einem Punktestand von 8:5 machten die Legionäre dann im 7. Inning den Sack zu und gewannen damit auch Spiel 2.

Foto und Bericht: Manfred Mariette