Whatsapp image 2019 04 29 at 19.42.13

Spielbericht | 2. Mannschaft @ München Caribes 2. Mai | Christiane Siegert-Bomhard

Kurz gesagt … beide Spiele waren Pitcher-Games, bei denen die Pitcher der Legionäre 2 ihre sonst so gute und verlässliche „Arbeit“ nicht zeigen konnten. Der Start ins 1. Inning begann gleich vielsprechend. Die Legionäre begannen mit dem Leadoff-Hitter, Marcel Mariette, der den Ball weit ins Centerfield schlug und sich damit zusammen mit aggressiven Base-Running bis auf die 3. Base vorarbeiten konnte. Carl Wenzel schlug darauf einen Sacrifice-Fly, durch den Mariette den ersten Run für die Legionäre erzielen konnte.

Das 1. Inning beendeten die Legionäre mit einem Run und schickten Konstantin Teufel nun als Starting-Pitcher auf den Mound. Leider konnte Konstantin Teufel an den starken Offensiv-Start seiner Mannschaft nicht anschließen und mit einem 1:5 Punkterückstand startete die Offense der Legionäre in das 3. Inning. Wiederum gelang es Marcel Mariette nach einem harten Hit einen Punkt heimzubringen. Carl Wenzel machte es Marcel Mariette gleich und warf sich mit vollem Körpereinsatz auf die 3. Base. Eine riesen Staub- und Sandwolke stieg auf, das Publikum hielt den Atem an … alle warteten auf den Call des Umpire‘s … “SAVE!!!“… Riesen Applaus für Carl Wenzel und seinen Einsatz. Die Legionäre gingen mit 3:5 in die untere Hälfte des 3. Innings. Nachdem es Konstantin Teufel nicht wirklich gelang, sein Pitching zu kontrollieren, erfolgte bei den Legionären ein Pitcher-Wechsel und Leo Haushalter kam auf den Mound. Aber auch Leo Haushalter hatte an diesem Tag Schwierigkeiten und so wuchs der Vorsprung der Caribes, hauptsächlich durch Walks, auf 3:7 an. Im 5. Inning startete Silvan Stilzebach die Offense der Legionäre direkt mit einem Double. Marcel Mariette folgte ebenfalls mit einem Double, Carl Wenzel darauf mit einem Single. Nun „drehten die Legionäre voll auf“! -Elias Redle schlug ein Triple, Henry Müller ein Single, Silvan Stilzebach ein Double und mit 9:7 für die Legionäre startete das 6. Inning. Im Bottom des 6. Innings zeigt Silvan Stilzebach als Right-Fielder einen sensationellen Diving-Catch! Beim Pitching der Legionäre schien der „Wurm drinnen zu sein“ und die Caribes zogen immer weiter davon, wiederum hauptsächlich durch Walks. Am Ende des ersten Spiels löste Pascal Amon, Hendrik Bending am Mound ab, konnte aber leider nicht mehr viel ausrichten. Somit endete das 1. Spiel mit 12:17
Das 2. Spiel startete wie das 1. ... Die Legionäre gingen direkt in Führung, konnten nach dem 2. Inning aber nicht weiter nachlegen. Im 7. Inning konnten die Caribes ausgleichen und man ging bei einem Punktestand von 4:4 ins Extra-Inning. Dort war dann Fortuna auf Seite der Caribes und somit ging auch das 2. Spiel mit 4:5 verloren.

Bericht und Foto: Manfred Mariette