2019 04 30 regensburg   mannheim 29

Spielbericht | Mannheim Tornados @ 1. Mannschaft 30. April

Die Buchbinder Legionäre starteten hervorragend in die englische Woche: Am Dienstagabend besiegten sie die Mannheim Tornados mit 15:5. Die Partie war aufgrund der Ten-Run-Rule bereits Mitte des siebten Innings vorzeitig zu Ende. Am morgigen Maifeiertag stehen sich beide Teams erneut in der Armin-Wolf-Arena gegenüber, Spielbeginn ist um 13 Uhr. Foto: Stefan Müller.

Viel hatte man von dem Duell gegen den wiedererstarkten und hochgehandelten Rekordmeister erwartet, dass aber ein deutlicher Sieg für die Legionäre herausspringen würde, war dann doch überraschend. Die Offensive der Hausherren hatte eine Sahnetag erwischt und landete insgesamt 16 Hits. Ein 3-Run-Homerun von Pascal Amon, der mit drei Hits, fünf RBI und zwei Runs der überragende Mann war, sorgte für das Highlight im fünften Inning. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Regensburger dank einer 8-Punkte-Ralley im vierten Innings bereits 10:2 geführt.

Daniel Mendelsohn ging als Starting Pitcher für die Buchbinder Legionäre in die Partie und legte mit zwei starken Innings los. Im dritten Durchgang konnte der Tornados-Spielertrainer Sascha Lutz mit einem 2-Run-Homerun jedoch die Hausherren-Führung zum 2:2 egalisieren. Legionäre-Cheftrainer Tomas Bison entschied sich früh für einen Pitcherwechsel und beorderte Michael Wöhrl im vierten Abschnitt auf dem Mound. Nach der klaren Regensburger Führung sollte dann Jan Tomek ab dem fünften Inning das Spiel über die Runden schaukeln. Was letztlich auch gelang, auch wenn die Legionäre im siebten Inning es noch einmal spannend machten und mithilfe dreier Fehler in der Defensive noch drei Mannheimer Runs zum 15:5-Endstand zuließen.

Inning 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Mannheim Tornados Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 2 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 3 Scoreboard number 5 Scoreboard number 5 Scoreboard number 4
1. Mannschaft Scoreboard number 0 Scoreboard number 2 Scoreboard number 0 Scoreboard number 8 Scoreboard number 3 Scoreboard number 2 Scoreboard number 5Scoreboard number 1 Scoreboard number 6Scoreboard number 1 Scoreboard number 3

Win: Michael Wöhrl

Save: Jan Tomek

Loss: Mitch Hillert

Dauer: 02:47 Stunden