Artikelbild vsbears web

Spielbericht | Baldham Boars @ 2. Mannschaft 23. April | Tobias Dietrich

Ist der Winter noch nicht vorbei oder warum reden wir von Split? Die Legionäre II zeigen sich im ersten Spiel wie „frisch aus dem Winterkühlfach“ und setzen die Boars ziemlich unter Druck. Im 1. Inning musste sich der Starting Pitcher der Legionäre, Konstantin Teufel, noch häuslich am Mound einrichten und so schaffte es der Runner der Boars, Justin Fürböck, bis auf die 3. Base. „Komm mir Du nur heim“ dachte sich dann die Defense der Legionäre 2 und mit einem extrem scharfen Wurf des Shortstop der Legionäre II, Marcel Mariette, wurde Justin Fürböck auf dem Weg zur Home Plate ausgemacht und der erste Run der Boars verhindert. Dann begann Konstantin Teufel mit seinem Pitching die Boars nervös zu machen und schickte so Batter für Batter der Boars wieder zurück ins Dugout. Bericht und Foto: Manfred Mariette

Im 2. Inning schaffte dann Jostin Castillo durch einen Error der Boars Defense einen sensationellen „inside the park home run“. Langsam bekamen die Boars ihre Nervosität in den Griff und stellten sich auf die Wurfkunst des Regensburger Pitchers, Konstantin Teufel, ein. Mit einem tollen Double Play der Defense der Legionäre vom Pitcher- Konsatntin Teufel - zu Short Stop – Marcel Mariette – zum First Baseman - Marco Iberle - endete das 4. Inning. Ein tolles Play machte Marco Iberle dann im 5. Inning. Bei Runners der Boars auf 1+2 und einem Out schlug der Batter der Boars direkt in den Handschuh von Marco Iberle, der dann zurück auf die 1. Base sprintete und damit das Inning beendete. Schließlich ging das 1. Spiel im 7. Inning durch die 10 Run-Rule mit 10:0 an die Legionäre

Neues Spiel, neuer Pitcher, neue Gewinner? Für die Legionäre II ging Leo Henschel als Starting Pitcher auf den Mound und fing in gewohnter „Henschel-Qualität“ an zu arbeiten. Dieses Mal aber gelang es den Boars sich besser und schneller auf Leo Henschel einzustellen und gingen gleichmal in Führung. Im 5. Inning schafften die Legionäre II es sich an die führenden Boars mit einem Punkt Unterschied (5:4) zu nähern und begannen wieder Druck auf die Defense der Boars aufzubauen. Die Boars konterten aber und konnten bis ins 7. Inning ihren Vorsprung auf 2 Punkte ausbauen und starteten ihre Defense im 7. Inning mit 7:5. Mit einem beherzten Kampf und Nerven aus Stahl erkämpfte sich Marcel Mariette einen Walk und kam bei 2 Outs auf die 1. Base. Der Nachfolgende Batter der Legionäre II, Silvan Stilzebach, ging aber leider aus und somit gewannen die Boars mit 7:5 das 2. Spiel - damit kam es zum Split