Img 6569 bearb web

Spielbericht | Softball Bundesliga @ Wesseling 4. September | Markus Brunner

Am vergangenen Wochenende traten die Legionäre-Damen ihre erste Viertelfinal-Play-off-Teilnahme gegen die Wesseling Vermins an. Beide Spiele gingen mit 0:11 und 0:7 verloren. Positives Feedback von allen Seiten über unser Auftreten macht Mut für die kommende Saison.

Gut vorbereitet begann der Tag bei den Wesseling Vermins, einem Team, das schon sehr lange in der ersten Bundesliga vertreten ist, schon einige Play-offs souverain bestritten hat und auch mehrfacher deutscher Meister war. Es waren drei Spiele angesetzt. Von Beginn an hieß unser Gegner Nervosität. Der sollte eigentlich durch das routinemäßige Aufwärmen im Zaum gehalten werden, aber es war halt vieles anders als sonst.

Im ersten Spiel traten die Damen auf fremdem Platz als Heimteam an. Als das „Playball“ vom Schiedsrichter ausgegeben wurde, war die Nervosität bei den Legionärinnen spürbar. Gleich im ersten Inning blieben sie stecken. Die drei notwendigen Aus wollten einfach nicht gelingen. Natürlich spielten die Wesselinger gleich mal auf und ließen die Routinplays ins Leere laufen. Wesseling konnte einen Run nach dem anderen verbuchen bis endlich der Angriff wechselte.

Die Null auf dem Scoreboard sollte bei uns stehen bleiben, denn zuviele Läuferinnen waren mit dem dritten Aus auf den Bases zurück gelassen ohne zu punkten. Runder lief es bei Wesseling. Aber die Damen kämpften sich zurück und hielten die gegnerischen Läuferinnen bis zum fünften und letzten Inning relativ gut im Zaum. Am Ende haben wir uns ihr Spiel aufdrücken lassen und kamen beim 0:11 nicht zum Zug.

Im zweiten Spiel des Tages sollte es, diesmal als Gastteam, etwas besser laufen. Die Ansage der Coaches half, mehr auf das eigene Können zu vertrauen und sich nicht vom Gegner beeindrucken zu lassen. Und tatsächlich gab es einige starke Spielsituationen, die Wesseling mal kurz zweifeln ließ. Beispielsweise die beiden Tagouts an Home, die phänomenal vom Team durchgezogen wurden. Den mitgereisten Zuschauern hat es gefallen, trotz des 0:7 Endstandes. Zudem hat sich das Damenteam der Buchbinder Legionäre stark präsentiert und einen positiven Eindruck hinterlassen. Den Wermins wünschen wir weiterhin viel Erfolg.

Es war ein lehrreiches Wochenende für die Damen. Kein Grund, die Köpfe hängen zu lassen, denn wir feiern unser Saisonziel. Zum Saisonabschluss nehmen sie nun am Deutschlandpokal teil. Da treffen die Verlierer aus den Playoffs sowie gemeldete Teams der ersten Bundesliga aufeinander. Als Belohnung dieser Runde wartet im Finale der Verlierer im Spiel um die deutsche Meisterschaft.

Spielbeginn ist am Samstag, 8. September um 13 Uhr gegen die Hamburg Knights, die am vergangenen Wochenende gegen Freising verloren haben. Unterstützung können wir brauchen! Kommt zum Softballplatz, die Damen anfeuern!