41323308410 a15f252c83 k

Spielbericht | Freising Grizzlies @ Softball Bundesliga 2. Juli | Susanne Korbely

Die Legionärinnen hatten am Sonntag sichtlich mit ihrem Gegner zu kämpfen. Der Siegeswille, der sie in der Woche zuvor noch zum Sieg führte, schien ihnen in diesen zwei Partien etwas abhandengekommen zu sein. Obwohl sie sich im ersten Spiel sogar noch in das Extrainning kämpften und mit 6:7 nur knapp gegen die Grizzlies verloren, waren sie im zweiten Spiel nicht mehr wieder zu erkennen und verschenkten den Sieg mit 4:12 an ihre Gegner.

Im ersten Spiel des Tages begegneten sich die beiden Teams noch auf Augenhöhe. Zwar konnten die Grizzlies sofort in Führung gehen, der Ausgleich folgte jedoch sogleich. Nun konnten sich die Gegner mit 4 Punkten einen großen Vorsprung erspielen, dem die Legionärinnen zwei Innings lang nichts entgegenzusetzen hatten. Jedoch konnten sie durch einen Pitcherwechsel auf die sehr lang verletzte und nun jedoch wieder einsatzbereite Laura Dirscherl auch die freisinger Offensive eindämmen. Im 6. Inning begann dann endlich die Aufholjagd. Jeweils zwei Punkte im 6. und 7. Inning brachte den Legionärinnen den Ausgleich, wodurch das Spiel mit 5:5 ins Extrainning ging. Die Grizzlies hatten sich nun wohl an die neue regensburger Pitcherin gewöhnt und schafften es zwei weitere Runs über die Platte zu bringen. Nun hing alles von der regensburger Offense ab. Nachdem der Tiebreaker durch einen schönen Hit von Laura Dirscherl nach Hause gebracht werden konnte, verließ die Legionärinnen leider das Glück. Ein Strikeout und ein Flyout, das in ein Double Play überging, beendeten das erste Spiel mit einem Spielstand von 6:7 für die Freising Grizzlies.

In der zweiten Begegnung zeichnete sich schon früh ab in welche Richtung sich das Spiel entwickeln würde. Schon im ersten Inning konnten die Grizzlies drei Runs scoren und ließen die Hausdamen nur ein Mal die Homeplate passieren. Das zweite Inning zeichnete das zweite Spiel. Die Grizzlies leiteten mit schönen Hits auf die regensburger Pitcherin Lara Ullmann eine Punkte-Ralley ein. Nach sieben zugelassenen Punkten hätten die Legionärinnen nun ihr eigenes Offensivfeuer zünden müssen, um noch eine Chance auf den Sieg zu haben. Leider fanden sie den Anschluss nicht. Durch einen abermaligen Pitcherwechsel auf Laura Dirscherl konnte Regensburg zwar vorerst die freisinger Offensive stoppen, konnte mit nur zwei erzielten Punkten im 3. Inning nicht an ihre Gegner anschließen. Diese zwei Punkte holten sich die Grizzlies im anschließenden Inning sogar sofort zurück. Ein Pitcherwechsel von Laura Dirscherl auf Ann-Kathrin Stepniak bewahrte die Leigionärinnen davor, sich schon im 4. Inning mit der 10-Run-Rule geschlagen geben zu müssen. Mit drei schnellen Aus zeigte sich die regensburger Defense nun zwar wieder von ihrer guten Seite, offensiv blieben sie jedoch mit nur einem weiteren erzielten Run erfolglos und mussten sich somit nun im 5. Inning durch die 7-Run-Rule und einem Punktestand von 4:12 geschlagen geben.

Nächste Woche spielen die Regensburgerinnen noch einmal auf heimischem Boden gegen die Augsburg Dirty Slugs, die sich momentan auf dem letzten Tabellenplatz befinden. Hoffentlich haben sie bis dahin diese Niederlage überwunden und zeigen wieder ihr gewohnt gutes Softballspiel.

Inning 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Freising Grizzlies Scoreboard number 1 Scoreboard number 0 Scoreboard number 4 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 2 Scoreboard number 7 Scoreboard number 6 Scoreboard number 4
Softball Bundesliga Scoreboard number 0 Scoreboard number 1 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 2 Scoreboard number 2 Scoreboard number 1 Scoreboard number 6 Scoreboard number 9 Scoreboard number 3

Win: V. Listl

Loss: Laura Dirscherl

Dauer: 02:08 Stunden

Zuschauer: 50

Bilder: 1 2