Spielbericht | 1. Mannschaft @ Ulm Falcons 21. April | Christian Swoboda

Das erste Spiel des Double Headers bei den Ulm Falcons ging klar an die Buchbinder Legionäre. Die Regensburger siegten nach sieben Innings mit 21:1. Die zweite Begegnung beim Aufsteiger folgt direkt im Anschluss.

Die Oberpfälzer waren gespannt, was sie bei ihrem ersten Auftritt rund 250 Kilometer donauaufwärts zu erwarten haben. Zu Beginn sahen sie mit Wally Vrolijk einen Ulmer Pitcher, dessen Würfe kaum zu verwerten waren. Der Niederländer kämpfte aber auch mit seiner Wurfkontrolle, die die Regensburger zu nutzten wussten. Im zweiten Inning gingen sie in Führung und bauten diese nach vier Innings auf 3:0 aus.

Ab dem fünften Durchgang brachen dann alle Dämme beim Aufsteiger, selbst mehrmalige Pitcherwechsel brachten nicht gewünschten Erfolg. So zogen die Buchbinder Legionäre auf 9:0 davon, hatten aber auch in der Folge noch nicht genug. Weitere fünf Runs im sechsten sowie sieben Punkte im siebten Inning ließ den Vorsprung in die Höhe schrauben. Mit drei Hits, drei Runs und fünf RBI war Janis Muschik dabei der erfolgreichste Schlagmann.

In der Defensive zeigten die Regensburger, obwohl Trainer Kai Gronauer im Infield und Outfield einige Umstellungen vorgenommen hatte, eine routinierte Vorstellung. Starting Pitcher Mike Bolsenbroek ließ in fünf Innings nur zwei Hits zu und verbuchte vier Strikeouts. Im sechsten Abschnitt musste der eingewechselte Philipp Meyer den einzigen Ulmer Run hinnehmen. Im Anschluss machte dann Michael Wöhrl schnell den Sack zu und beendete vorzeitig die Partie aufgrund der Ten-Run-Rule.

Inning 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
1. Mannschaft Scoreboard number 0 Scoreboard number 1 Scoreboard number 1 Scoreboard number 1 Scoreboard number 6 Scoreboard number 5 Scoreboard number 7 Scoreboard number 1Scoreboard number 2 Scoreboard number 4Scoreboard number 1 Scoreboard number 0
Ulm Falcons Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 1 Scoreboard number 0 Scoreboard number 1 Scoreboard number 3 Scoreboard number 3

Win: Mike Bolsenbroek

Loss: Wally Vrolijk