Vorberichterstattung | Tübingen Hawks @ 1. Mannschaft 15. Juli 2016 | Christian Swoboda

Die Bundesliga-Hauptrunde biegt langsam in die Zielgerade ein. Für die Buchbinder Legionäre stehen noch fünf Partien auf dem Programm. Rein rechnerisch benötigen sie noch drei Siege, um das Playoff-Ticket zu lösen. Ziel ist aber weiterhin der zweite Platz in der Südgruppe, dafür müssten voraussichtlich alle Spiele gewonnen werden. Den Anfang wollen die Mannen um Headcoach Kai Gronauer heute im Double Header gegen den Tabellensiebten Tübingen Hawks machen.

„Wir wollen nichts schön reden. Die Mainzer waren besser, das müssen wir respektieren,“ fasst Headcoach Kai Gronauer das letzte Wochenende mit den 3:10 und 4:7-Niederlagen bei den Athletics zusammen. „Sie hatten das Selbsvertrauen und das Momentum, und nutzten unsere Fehler eiskalt aus.“

Das soll sich nach Ansicht Gronauers, der der Mannschaft zwei trainingsfreie Tage verordnete, um die Köpfe frei zu bekommen, gegen Tübingen ändern. „Wir werden den Gegner keineswegs unterschätzen. Wir müssen hart arbeiten, zu unserer Routine zurückfinden und uns das Selbstvertrauen wieder erarbeiten.“

Allerdings gehen die Buchbinder Legionäre vor allem beim Pitching Staff mit einer minimalen Besetzung in die Spiele. Mike Bolsenbroek bereitet sich mit der niederländischen Nationalmannschaft auf die Honkbalweek Haarlem vor. Die Youngster Daniel Mendelsohn, Philipp Meyer und Niklas Rimmel sind bei der U18-EM in Gijon im Einsatz.

Auch bei Bobby Coyle zwickt der Oberschenkel, der wahrscheinlich nur zu Kurzeinsätzen kommen wird. „Die Jungs, die uns zur Verfügung stehen, werden das schultern. Es wird einfacher, wenn wir im Gegenzug in der Offensive den nötigen Run-Support liefern“, fordert Kai Gronauer.

Den Schwaben wird mit Hannes Stolz auch ein wichtiger Leistungsträger wegen seiner EM-Nominierung fehlen. Das von Allan Attride und Clarence Brown gemanagte Team rangiert wie die Jahre zuvor im Tabellenkeller. Gegen die München-Haar Disciples gab es am letzten Wochenende zwei Niederlagen (1:14, 3:11).

Inning 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Tübingen Hawks
1. Mannschaft

Win: Jan Tomek

Loss: Felix Metzger

Dauer: 03:21 Stunden