Imgp2534 %282%29

Spielbericht | Softball Bayernliga @ Ingolstadt Schanzer 8. Juni 2016 | Susanne Korbely

Am Samstag machten die Damen der buchbinder Legionäre in Ingolstadt das halbe Dutzend komplett. Mit nun sechs Siegen und bisher keinem verlorenen Spiel stehen die Regensburgerinnen weiterhin auf Platz eins der Bayernliga-Tabelle. Mit 12:2 und 11:4 konnten sie auch dieses Wochenende ihre Gegner, die Ingolstadt Schanzer, bezwingen.

Das erste Spiel wurde durch die 10-Run-Rule bereits nach dem vierten Inning entschieden. Das erste Inning verlief ereignislos und beide Mannschaften gingen mit null Runs in die nächste Runde. Nun legten die Legionärinnen vor, verschafften sich einen Fünf-Punkte-Vorsprung, blieben defensiv stark und konnten mit einem schönen Play auf die First Base und zwei Strike Outs, durch die Pitcherin Lara Ullmann, auch dieses Inning ohne Gegenpunkte abschließen.

Mit einem Solo Home Run von Claudia Waindinger, der ersten Schlagfrau dieses Innings, wurde ein regelrechter Punkteregen eingeläutet. Die Legionärinnen konnten ihre Führung auf zwölf Punkte erweitern und legten somit den Grundstein für das vorzeitige Ende des Spiels.

Da die Schanzer der Regensburger Defense auch in diesem Inning nicht viel entgegen zu setzen hatten, gingen sie mit einem Spielstand von 12:1 in das vierte Inning. In diesem Inning zeigten beide Mannschaften keine gute Leistung am Schlag, aber die Legionärinnen holten sich durch eine weiterhin sehr gute defensive Leistung mit 12:2 den ersten Sieg des Tages.

Die zweite Partie des Tages verlief um einiges spannender. Die Schanzer konnten hier schon im ersten Inning zwei Runs erzielen und setzen die Legionärinnen damit schon zu Beginn unter Druck. Beide Mannschaften konnten bis zum fünften Inning keinen Runner mehr auf Base bringen, wodurch die 0:2 Führung der Ingolstädter bestehen blieb.

Dann platzte jedoch der Knoten. Miriam Cramer konnte durch einen Sacrifice Fly von Laura Dirscherl den ersten Run für die Buchbinder Legionäre nach Hause bringen. Nachdem es Jessica Eiting, Christiane Brunner und Nina Kerscher auch auf Base schafften und somit alle Bases Loaded waren, konnte die Catcherin Susanne Korbely das Spiel mit einem Grand Slam Home Run zu Gunsten der Regensburgerinnen drehen.

Durch den nun neu erlangten Mut, schafften es nun auch die nachfolgenden Spielerinnen auf Base und über die Homeplate. Da auch die Schanzer noch einmal Punkten konnten, ging es mit einem Spielstand von 9:3 in das sechste Inning. Hier holten sich die Regensburgerinnen noch einmal zwei Runs und ließen auf gegnerischer Seite abermals nur eine Spielerin die Homeplate überqueren. Durch die 7-Run-Rule gewannen sie hart umkämpft und mit viel Spannung doch noch vorzeitig auch das zweite Spiel mit 11:4.

Das kommende Wochenende ist für die Legionäre-Damen spielfrei. Am 19. Juni findet der Homeopener statt. Dann geht es gegen die Augsburg Dirty Slugs, die im Moment mit ebenfalls sechs Wins, aber auch zwei verlorenen Spielen auf Platz zwei der Tabelle liegen. Die Regensburger Softballerinnen freuen sich sehr über jede Unterstützung und jeden Zuschauer.

Inning 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Softball Bayernliga Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 9 Scoreboard number 2 Scoreboard number 1Scoreboard number 1 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0
Ingolstadt Schanzer Scoreboard number 2 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 1 Scoreboard number 1 Scoreboard number 4 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0

Win: Laura Dirscherl

Dauer: 18:47 Stunden

Zuschauer: 15