Gruenwald 2015 05 web

Spielbericht | Softball Bayernliga 13. Mai 2015 | Markus Brunner

Am Muttertag hatten die Legionäre-Damen in der Bayernliga gegen die Grünwald Jesters hart zu kämpfen. Das erste Spiel ging mit 0:7 klar an die Heimmannschaft. Der zweite Teil des Double Headers verlief jedoch zu Gunsten der Regensburgerinnen und konnte nach knapp zweieinhalb Stunden mit einem Endstand von 13:12 gewonnen werden.

Trotz schönstem Softball Wetter verlief das erste Spiel auf Seiten der Buchbinder Legionäre leider ziemlich ereignislos. Sie hatten große Schwierigkeiten mit der Grünwalder Pitcherin Jessica Hinrainer, wodurch es nur eine Legionärin (Anna-Lena Zimmermann) auf Base schaffte. Nach fünf Innings und gut einer Stunde Spielzeit mussten sie sich den Jesters letztendlich mit 0:7 geschlagen geben.

Motiviert durch aufmunternde Worte der Regensburger Trainerinnen Martina Dobler und Bianka Merkel starteten die Buchbinder Legionäre in das zweite Spiel. Zu Beginn sah es nicht viel besser aus als in der ersten Begegnung. Sie konnten keine Runs erzielen und machten es der gegnerischen Offense oftmals zu einfach. Im dritten Inning platzte jedoch der Knoten.

Die Regensburger Damen überquerten sieben Mal die Homeplate und konnten anschließend im vierten Inning mit 9:9 den Ausgleich erzielen. Nun hatten die Legionärinnen ihren Kampfgeist wiedergefunden und verbesserten vor allem durch solides Pitching von Christiane Brunner ihre defensive Leistung. Im fünften Inning gingen die Jesters zwar wieder mit zwei Runs in Führung, konnten diese jedoch nicht verteidigen. Im letzten Inning erzielte Miriam Cramer noch den wichtigen Run, der die Legionäre-Damen zum 13:12 Sieg führte.

Am Vatertag (14. Mai) steht schon das Nachholspiel in Haar an, das vor zwei Wochen wegen schlechtem Wetter leider abgesagt werden musste. Bis dahin werden die Legionäre-Damen intensiv an ihrer offensiven Leistung arbeiten, die sie dann im Spiel hoffentlich auch abrufen können.