Spielbericht | Softball Bayernliga 27. April 2015 | Markus Brunner

Die Damen der Buchbinder Legionäre haben am vergangenen Sonntag mit einem Split gegen den letztjährigen Bayerischen Meister gezeigt, dass diese Saison erfolgreich verlaufen könnte.

Das erste Spiel stellte die Nerven der Regensburgerinnen hart auf die Probe. Durch drei schnelle Aus auf beiden Seiten wurde das erste Inning rasch beendet, jedoch kassierten die Legionäre-Damen hier auch ihren ersten Run. Dann starteten sie den Gegenangriff und konnten unter anderem durch zwei Inside the Park Homeruns von Nina Kerscher und einem perfekten Bunt von Christiane Brunner, der durch viele Errors auf der gegnerischen Seite ebenfalls zu einem Homerun wurde, in Führung gehen.

Obwohl sich der Vorsprung im Laufe der folgenden Innings verringerte, ließen sich die Legionärrinnen nicht unterkriegen. Im sechsten Inning erzielten sie noch einmal drei Runs und vereitelten jeden Scoringversuch der Augsburger Dirty Slugs durch die starke Leistung in der Defense und im Pitching. Viel Zeit zur Freude über den 9:8 Sieg hatten die Legionäre-Damen nicht.

Im zweiten Spiel verloren die Regensburgerinnen etwas an Konzentration und machten Fehler in der Defense, die umgehend vom Gegner ausgenutzt wurden. Dennoch schlugen sich die Legionäre-Damen auch im zweiten Spiel gut und kämpften sich kurzzeitig an einen 4:7 Spielstand heran. Trotz großer Bemühungen und einem abermaligen Inside the Park Solo-Homerun von Susanne Korbely behielten die Augsburgerinnen den längeren Atem und schlossen das Spiel mit einem Stand von 6:13 ab.

Nächsten Sonntag (3. April 2015) geht es beim Auswärtsspiel in Haar darum, eine mindestens genauso gute Leistung abzuliefern und die Saison erfolgreich weiter zu führen.