News 21. November 2013 | Christian Swoboda

1385023887 keller 2012 09 19 wbcq regensburg img 8403 kepler rozycki

Tolle Nachrichten für Max Kepler, ehemaliger Spieler der Buchbinder Legionäre und des Regensburger Sportinternats: Der 20-Jährige wurde von den Minnesota Twins in den 40-Man-Roster berufen. Damit ist der Outfielder, der zuletzt auch als First Baseman eingesetzt wurde, nach Donald Lutz der zweite deutsche Spieler, der in einem erweiterten MLB-Kader gelistet wird. Dies ist der nächste, bedeutende Schritt in Richtung Major League Baseball.

Kepler, der mit einer langwierigen Ellenbogen-Verletzung in das Jahr 2013 gestartet ist, absolvierte für die Cedar Rapids (Class A-Minor-League-Team) 61 Spiele und erzielte neun Homeruns und einen Schlagdurchschnitt von .237. In der Postseason kam er in der Arizona Fall League zum Einsatz. In 18 Spielen für die Glendale Desert Dogs verbuchte er einen Schlagdurchschnitt von .234.

Von 2008 bis 2009 besuchte Max Kepler das Regensburger Sportinternat, ehe er für über 800.000 Dollar einen Profivertrag bei den Minnesota Twins unterschrieb. 2011 konnte er nach Ende seiner Saison in den USA letztmals die Buchbinder Legionäre unterstützen, eine Meisterschaft zu gewinnen. Im September 2012 kam er auch für die Deutsche Nationalmannschaft beim World Baseball Classic Qualifier, der ebenfalls in Regensburg stattfand, zum Einsatz. Foto: Walter Keller.