DM Junioren 30. September 2012

Die Manheim Tornados sind alter und neuer Deutscher Meister der Junioren. Im Finale setzten sie sich in einem hocklassigen Spiel gegen die Haar Disciples mit 7:3 durch. Das kleine Finale um Platz drei gewannen die Buchbinder Legionäre mit 13:4 gegen die Storm Hünstetten.

In der Armin-Wolf-Arena präsentierten sich die Mannheim Tornados als würdiger Meister. Getragen von einer starken defensive um Starting Pitcher Anton Helmig legten die Kurpfälzer den Grundstein zum Titel. Im dritten Inning gingen sie durch Runs von Anton Helmig und Jeffrey Toelstede mit 2:0 in Führung und legten im folgenden Durchgang einen weiteren Run durch Julian Prade drauf. Den Disciples gelang aber postwendend der 3:2-Anschluss von David Wallace und Etienne Probst. Im sechsten Inning bauten die Tornados die Führung auf 5:2 aus, erneut sorgten Julian Prade und Anton Helmig für die Runs. Bei den Disciples löste Daniel Patrice den Starting Pitcher Etienne Probst ab und verkürzten kurz darauf durch David Wallace auf 5:3. Doch alles Hoffen und Bangen half nichts, die Mannheimer ließen sich den Sieg und den Meistertitel nicht mehr nehmen. Matthias Downey und Julian Pade sorgten für den 7:3-Endstand. Der für Helmig eingewechselte Pitcher David Schmich schaukelte im siebten und letzten Inning den Vorsprung über die Runden. Bei der anschließenden Siegerehrung wurden auch die Awards vegeben. MVP des Turniers wurder der Haarer Bruno Aurnhammer, als Best Pitcher wurde Tobias Triflinger und als Best Batter Janis Muschik, beide von den Buchbinder Legionären, ausgezeichnet.