Buchbinder Cup | Arrows Ostrava @ Untouchables Paderborn 24. Mai 2015 | Monika Schramm

Die Arrows Ostrava besiegten am Sonntagnachmittag die Untochables Paderborn mit 8:2. Damit bewahrte sich das Team aus Tschechien die Chance auf das Finale im Buchbinder Cup. Maßgeblich am Erfolg beteiligt war Arrows-Pitcher Boris Bokaj. Der ehemalige Legionär gab in sechs Innings nur zwei Hits und einen Run ab.

Der zweite Tag des Buchbinder Cups begann mit dem Duell der Verlierer: Die Arrows Ostrava hatten es mit dem Vorjahresfinalisten aus Paderborn zu tun. Im zweiten Durchgang konnte das Team aus Tschechien durch Runs von Michael Vykoukal und Ales Navratil mit 2:0 in Führung gehen. Die beiden brachten dann auch im vierten Inning nach einem satten Schlag von Martin Drong die nächsten beiden Punkte für Ostrava nach Hause. Im sechsten Durchgang gab der ehemalige Legionäre-Pitcher Boris Bokaj seinen einzigen Run ab: Luis Santa Cruz brachte den ersten Punkt für Paderborn nach Hause. Im siebten Inning sorgte Ostrava mit vier weiteren Runs für die Vorentscheidung. Kurz vor Ende des Spiels ergatterten die Untochables durch einen Run von Aljoscha Heller nach einem Double von Daniel Hinz noch einen Punkt zum 8:2-Endstand. Die Arrows Ostrava können nun morgen um 11 Uhr noch den Sprung in das Finale schaffen. Sie treffen dort auf den Verlierer des Abendspiels. Für die Untouchables ist nach der zweiten Niederlage das Turnier damit beendet. Um 19 Uhr treffen die Buchbinder Legionäre auf die Bonn Capitals. Regensburgs Head Coach Ivan Rodriguez erwartet eine enges Spiel: „Ich habe mir die Mannschaft gestern angesehen. Sie sind sehr stark. Mit Wilson Lee haben sie in meinen Augen einen der besten Spieler der gesamten Bundesliga im Team.“

Inning 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Arrows Ostrava
Untouchables Paderborn