Buchbinder Cup | Untouchables Paderborn @ Bonn Capitals 23. Mai 2015 | Monika Schramm

Der Buchbinder Cup ist eröffnet: Die Untouchables Paderborn und die Bonn Capitals bestritten die erste Partie des Tages. Am Ende setzten sich die Bonner auch dank des schlagstarken Australiers Wilson Lee mit 8:2 durch. Foto Walter Keller.

Bevor um 19 Uhr Oberbürgermeister Joachim Wolbergs mit seinem allerersten First Pitch das traditionelle Pfingstturnier der Buchbinder Legionäre offiziell eröffnet, stand schon am Nachmittag die erste Partie auf dem Programm. Im Nordderby standen sich die Untouchables Paderborn und die Bonn Capitals gegenüber. Den ersten Run des Tages konnte Octavio Medina für die Untouchables nach Hause bringen. Doch die Capitals legten postwenden nach und gingen durch Runs von Eric Brenk und Wilson Lee mit 2:1 in Führung. Der Australier baute die Führung im dritten Inning auf 3:1 aus. Erst im siebten Inning kam dann wieder Bewegung auf die Anzeigentafel: Mit einem Homerun von Daniel Hinz verkürzten die Untochables auf 2:3. Bradley Roper-Hubbert schlug im selben Durchgang den Ball über den Zaun auf den Softball-Platz. Wenig später punktete dann auch noch Max Schmitz-Sterken zum 5:2. Im achten Inning schlug Wilson Lee den Ball weit in das Rightfield zum Drei-Run-Homerun zum 8:2-Endstand. Morgen treffen somit die Untouchbles auf den Verlierer der Abendpartie. Um 19 Uhr treffen dann die Buchbinder Legionäre auf die Arrows Ostrava. Das Team aus Tschechien, zu dem die ehemaligen Legionäre Boris Bokaj und Petr Cech gehören, ist zum ersten Mal beim Buchbinder Cup dabei.

Inning 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Untouchables Paderborn
Bonn Capitals