DM Junioren 15. September | Christian Swoboda

Die erste drei Spiele bei der Deutschen Meisterschaft der Junioren sind absolviert. Während sich in der Gruppe B die Buchbinder Legionäre klar mit 11:0 gegen die Main-Taunus Redwings durchsetzten, siegten die Mainz Athletics knapp mit 3:2 gegen die München-Haar Disciples. Die Oberbayern lagen nach dem Auftaktinning mit 0:2 in Front, die Rheinhessen schafften aber im fünften Durchgang den Ausgleich und mit 3:2 im sechsten Inning schließlich die Wende.

Hoch her ging es in der ersten Begegnung der Gruppe A. Dabei boten sich die Stuttgart Reds mit dem Titelverteidiger Untouchables Paderborn einen wahren Baseball-Krimi. Nach Ablauf der Zeitbegrenzung von 1,5 Stunden und vier absolvierten Innings stand es 5:5.

Doch trotz der Tie-Breaker-Rule wollte eine Entscheidung nicht so schnell fallen. Im fünften und sechsten Inning legte Stuttgart jeweils vor, doch Paderborn gelang immer wieder der Ausgleich. Im siebten Durchgang kam für die Reds kein Run zustande, die U's nutzten die Chance und holten sich den 11:10-Sieg.