2018 04 15 regensburg   heidenheim k 4

Spielbericht | Heidenheim Heideköpfe @ 1. Mannschaft 15. April | Christian Swoboda

Die Buchbinder Legionäre mussten sich 18 Stunden nach der bitteren 2:3-Niederlage nach 14 langen Innings erneut den Heidenheim Heideköpfe geschlagen geben. Wieder setzte sich der deustche Meister knapp mit einem Run Unterschied mit 3:4 durch. Drei Punkte im dritten Inning brachte die Gäste in Führung, die die Regensburger vergeblich hinterherliefen. Trotz der beiden Niederlagen können die Hausherren erhobenen Hauptes die Armin-Wolf-Arena verlassen, sie haben gegen die routinierten und abgezockten Schwaben zwei aufopferungsvolle Spiele geliefert. Am kommenden Samstag reisen die Gronauer-Mannen zum Aufsteiger Ulm Falcons. Foto: Stenan Müller.

Legionäre-Pitcher Bill Greenfield stellte sich über die kompletten neun Innings der gefährlichen Heideköpfe-Offensive. Der US-Boy gab sieben Hits sowie zwei Walks ab und verbuchte zwölf Strikeouts. Im dritten Inning nutzten die Heidenheimer eine kleine Schwächephase zu vier Hits und einer 0:3-Führung. Danach ließ sich Greenfield nur noch im fünften Inning durch einen Solo-Homerun von Gary Owens zum zwischenzeitlichen 1:4 bezwingen.

Die Oberpfälzer brachten im vierten Durchlauf den ersten Run auf die Anzeigentafel. Eric Harms war nach einem Schlag von Mic Weigl und einem Error von Jay Pecci der Nutznießer zum 1:3. Im sechsten Inning wiederholte sich das Spiel: Diesmal war es der Ex-Regensburger Ludwig Glaser, der einen Schlag von Mic Weigl nicht verarbeiten konnte und Eric Harms brachte die Hausherren auf 2:4 heran.

Im siebten Inning verkürzte Alexander Schmidt, der zuvor mit einem Double auf Base landete, nach Wild Pitch auf 3:4. Trotz der Unterstützung der 558 Zuschauer in der Armin-Wolf-Arena wollte den Buchbinder Legionären der Ausgleich nicht mehr gelingen.

Inning 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Heidenheim Heideköpfe Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 3 Scoreboard number 0 Scoreboard number 1 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 4 Scoreboard number 7 Scoreboard number 3
1. Mannschaft Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 1 Scoreboard number 0 Scoreboard number 1 Scoreboard number 1 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 3 Scoreboard number 4 Scoreboard number 2

Win: Richard Hively

Save: Clayton Freimuth

Loss: Bill Greenfield