Spielbericht | Gauting Indians @ Schüler Livepitch 1 23. Juli | Michael Schoeberl

Img 0726

Bei bestem Baseballwetter holten sich die Schüler LP 1 der Regensburg Legionäre hoch verdient zum wiederholten Male den Bayerischen Meistertitel! Im Halbfinale konnte man sich gegen Haar mit 30:9 durchsetzen, bevor man im Finale hoch überlegen gegen den Erzrivalen Gauting mit 18:5 glänzen konnte. Eindrucksvollstes Hitting, eine herausragende Pitchingleistung und eine sichere Defensive ließen im Finale keine Zweifel. Bericht: Martin Taiber Foto: Michael Schöberl

Dabei machten die jungen Baseballer aus Regensburg die Sache anfangs durchaus spannend. Die ersten drei Innings gegen Haar im Halbfinale waren dann doch durchaus wackeliger gestaltet als die Coaches das geplant hatten. Nachdem sich die Jungs im ersten Inning gleich mit 7:1 absetzen konnten, war wohl das Spiel geistig bereits abgehakt und so mancher Legionär mit dem Kopf im Finale, anstatt konzentriert weiter zu spielen. Gutes Pitching von Michael Schöberl am Rubber konnte zwar durchaus überzeugen, aber die Defense patzte ein paar Mal, und schon holten die Haarer Inning für Inning auf. Anfangs sehr nervös, unsicher und wenig selektiv am Schlag, schwangen die Regensburger auf viele Balls und machten es der Defensive aus Haar oft zu leicht. Nach der ersten Hälfte des 4. Innings stand es dann plötzlich 7:9 für Haar… Doch nach der Verletzung vom Regensburger Pitcher Julian Estevez bei einer unglücklichen Aktion an der Homeplate wachten die Legionäre auf und es brachen bei der LP 1 alle Dämme. Ein Feuerwerk im Hitting wurde gezündet. Ganze 23 Runs konnte man im 4. Und letzten Inning nach Hause schlagen, bevor das Zeitlimit von zwei Stunden die Partie beendete. Dale Sutton gelangen gleich zwei Homeruns in einem Inning! Wehe wenn sie losgelassen….

Im Finale dann erwartete man einen zäheren Gegner, und vor allem erstklassiges Pitching des Gautinger Nationalspielers Elias Huber. Und nicht zu unrecht. Gleich die ersten beiden Schlagmänner der Legionäre wurden auf die Bank zurückgeschickt, bevor Daniel Taiber mit einem gewaltigen Line Drive ein Double gelang und er seinem Team zeigte, dass auch dieser Pitcher zu knacken wäre. Leider konnte im ersten Inning daraus aber noch kein Profit geschlagen werden. Dafür war mit Starting Pitcher Domenic Rauwolf ein mindestens ebenso starker Werfer am Rubber wie bei den Gautingern. Bis zu seiner Ablösung im vierten Inning lies Domenic nicht einen einzigen Run zu, und trug damit einen beträchtlichen Teil zum Erfolg bei. Ab dem zweiten Inning konnte die Offense an ihr Hitting aus der Schlussphase des Halbfinales anknüpfen. 8 Runs wurden verbucht, unter anderem durch zwei Doubles von Michael Schöberl und einem Tripple von Moritz Gresser. In Innning drei durfte sich dann Justus Moritz mit einem 3-Run-Homer nach starken Hits von Moritz Gresser und Nico Röttges an der Platte feiern lassen. Bis zum letzten Inning ließen die Legionäre kaum nach und konnten mit einem Vorsprung von 18:0 ins siebte und letzte Inning gehen, auch dank zwei starken Catches im Right Field durch Nico Röttges. Nach starker Pitching Leistung in den beiden Innings zuvor ließ dann die Kraft ein wenig nach und Justus Moritz musste bei Bases Loaded für Tim Danner den Mound frei machen. Großer Druck kurz vor dem Sieg der bayerischen Meisterschaft! Aber Tim machte seine Sache ausgesprochen gut. Zwar traf Gauting nun endlich den Ball, aber gute Nerven halfen Tim unbeeindruckt zu bleiben und so zeigte er weiterhin solides Pitching und holte so schließlich die letzten beiden Outs des Tages. Hochverdient und mit viel Selbstbewusstsein geht es jetzt in die Vorbereitung für die DM Mitte September nach Paderborn. Titel wir kommen….

Inning 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Gauting Indians Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 5 Scoreboard number 5 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0
Schüler Livepitch 1 Scoreboard number 0 Scoreboard number 7 Scoreboard number 6 Scoreboard number 1 Scoreboard number 2 Scoreboard number 2 Scoreboard number 8Scoreboard number 1 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0